Einer aus der Region neu beim SVT

Arne Böttcher

Mit Arne Böttcher kommt ein weiterer Spieler aus der Region zum SV Todesfelde. Der 18-jährige Lentföhrdener schließt sich der Mannschaft von Teamchef Sven Tramm für zwei Jahre an.

„Ich bin vom SV Todesfelde aus vollem Herzen überzeugt. Schnell habe ich die familiäre Atmosphäre schätzen gelernt und gemerkt, dass die Trainer vor allem ehrlich zu einem sind. Auch das Herzblut, das die Spieler und die Ehrenamtler in den Verein stecken, ist sagenhaft“, so Arne Böttcher.
Den Kontakt fädelte wiederholt Hendrik Wehde ein, der gemeinsam mit Böttcher in der Jugend von Eintracht Norderstedt spielte. Böttchers letzte Station war die A-Jugend des VfB Lübeck.

Auch der sportliche Leiter des SV Todesfelde, Serkan Rinal ist voll des Lobes vom angehenden BWL-Studenten:
„Arne ist ein talentierter junger Spieler, der sich jetzt im Herrenbereich finden muss. Um sich durchzusetzen bringt er neben den fußballerischen Fähigkeiten auch großen Einsatz und den Willen zum Lernen mit. Wir haben mit Arne einen weiteren Spieler, mit dem wir gemeinsam wachsen können. Er bringt alles mit, damit er bei uns und mit uns erfolgreich sein wird.“

Auch Teamchef Sven Tramm sieht Böttcher als absoluten Perspektivspieler mit viel Talent.
„Ich sehe Arne sowohl defensiv als auch im Mittelfeld über die rechte Seite kommen. Seine Bereitschaft, diese Aufgaben auch zu übernehmen, ist ein großes Plus in seinem Spielerprofil“, so Tramm.

In der Zeit zwischen dem erfolgreichen Abitur und beginnendem BWL-Studium, dass er gerne in Lübeck antreten würde, jobbt Böttcher in einer Verwaltung, um erste Berufserfahrungen zu sammeln. Seine Freizeit verbringt der 18-Jährige mit Individualeinheiten am runden Leder, um auch hier noch stärker zu werden.

Arne Böttcher
Arne Böttcher