Ennspööl to Huus

Ennspööl to Huus

Pressemitteilung - Der SV Todesfelde ist Gastgeber der Kreispokal-Endspiele 2017 - Ab 12 Uhr startet ein buntes Rahmenprogramm

Todesfelde – Am Himmelfahrtstag, Donnerstag, den 25. Mai, stehen die Kreispokalfinalspiele 2017 auf dem Programm. Der  von Sascha Sievers trainierte SH-Ligist empfängt ab 15 Uhr  im heimischen Joda-Sportpark den aktuellen Kreisliga-Meister SG Rönnau Segeberg. Bei der fünften Finalteilnahme in Folge können die Todesfelder etwas schaffen, was zuvor nur einem Verein im Kreis Segeberg gelungen ist. Wie der TSV Bornhöved, der diesen Wettbewerb von 1957 bis 1959 der Mal in Serie gewann, kann sich der SVT nach 2015 und 2016 ebenfalls zum dritten Mal in Folge den Kreispokal sichern und damit den Titelhattrick feiern. Doch es wird nicht nur ein sportliches Finale für die heimischen Kicker, sondern für Sievers auch der vorerst letzte Auftritt als Chefcoach des SV Todesfelde. Nach 13-jähriger Trainertätigkeit wird der 40-Jährige eine Fußballpause einlegen. „Natürlich wäre es schön, zum Abschied die Titelverteidigung zu feiern, aber die Spielgemeinschaft wird das sicherlich verhindern wollen. Martin Möller hat mit seiner Mannschaft eine tolle Saison gespielt und dürfte mit seinem Team darauf brennen, uns ein Bein zu stellen. Deshalb ist es wichtig, dass wir uns konzentriert vorbereiten und den Gegner nicht auf die leichte Schulter nehmen“ sagt der SVT-Coach, der einst selbst für Eintracht Segeberg und den SC Rönnau 74 spielte.

Bereits um 13 Uhr ermitteln die Frauen des MTV Segeberg und der SG Rönnau/Segeberg ihren Kreispokalsieger.

Zu Siegern können aber auch die Zuschauer werden. Höhepunkt des bunten Rahmenprogramms, das rundum die  beiden Finalspiele geboten wird, ist eine Riesen-Tombola, bei der es wertvolle Preise abzustauben gibt. Die Todesfelder Verantwortlichen haben sich für den Hauptgewinn etwas ganz besonders einfallen lassen. Die Zuschauer bestimmen diesen nämlich nahezu selbst. Jede verkaufte Eintrittskarte lässt den Hauptgewinn ansteigen. Kommen 500 Gäste, gewinnt der glückliche Loskäufer an diesem Tag 500 Euro, kommen 1000 Zuschauer, gewinnt das richtige Los entsprechend 1000 Euro. Also, die Anzahl der verkauften Eintrittskarten bestimmt den Hauptpreis – das hat es so noch nicht gegeben. Neben dem Bargewinn können die Loskäufer wertvolle Einkaufs-, Eintritts- und Reisegutscheine sowie viele weitere Sachpreise gewinnen.

Außerdem zeigt sich unser Partner, der Wege-Zweckverband (WZV) aus Bad Segeberg, besonders spendabel, und lädt 150 Ehrenamtler aus den umliegenden Gemeinden zu dieser Veranstaltung ein. „Wir wollen damit als Dankeschön etwas zurückgeben, für all die Stunden, die diese Ehrenamtlichen für den Sport investieren“ erklärt Jens Kretschmer vom WZV.

Ein weiteres Highlight wird ein Fußballdartsspiel für Groß und Klein sein. Der SV Todesfelde hält weitere Überraschungen bereit und freut sich auf ein volles Haus und tolle Finalspiele.

Zurück

Einen Kommentar schreiben